Aufnahmekriterien

Veröffentlicht am: 01.08.2020

Aufnahmekriteriender städtischen Kindertageseinrichtungen in Langenfeld

Die Leitung der Einrichtung entscheidet über die Aufnahme des Kindes unter Berücksichtigung von Betriebserlaubnis, Priorität 1 sowie der unten genannten Aufnahmekriterien.

Aufnahmekriterien für Kinder bis zum dritten Geburtstag:

  • Es besteht ein Rechtsanspruch nach § 24 Abs. 2 SGB VIII ab dem 01.08.2013 auf einen Platz in einer Tageseinrichtung oder Tagespflege.
  • Kinder alleinerziehender berufstätiger Mütter und Väter werden mit Vorrang aufgenommen.
  • Kinder berufstätiger Sorgeberechtigter (verheiratete und unverheiratet zusammenlebende Sorgeberechtigte) sollten nach Möglichkeit aufgenommen werden.
  • Besondere soziale Gründe können für eine Aufnahme berücksichtigt werden.Auf die Altersstruktur der Kinder ist zu achten.
  • wird ein Nachweis der Berufstätigkeit beider Sorgeberechtigten eingefordert.

Aufnahmekriterien für Kinder vom dritten Geburtstag bis zum Schuleintritt:

  • Es besteht ein Rechtsanspruch auf einen Platz in der Tageseinrichtung.
  • Die jeweils ältesten Kinder sollen vorrangig aufgenommen werden und Kinder, deren Aufnahme aus sozialen Gründen erforderlich ist.
  • Tagesstättenplätze werden an die Kinder berufstätiger alleinerziehender Mütter und Väter vorrangig vergeben.
  • Kinder berufstätiger Sorgeberechtigter (verheiratet und unverheiratet zusammenlebendeSorgeberechtigte) sollten nach Möglichkeit aufgenommen werden.
  • Besondere soziale Gründe können für eine Aufnahme berücksichtigt werden.
  • Für einen45h Platz wird ein Nachweis der Berufstätigkeit beider Sorgeberechtigten eingefordert.

Aufnahme von Geschwisterkindern:

  • Kinder, deren Geschwister bereits eine städtische Kindertageseinrichtung besuchen, haben, wenn die oben genannten Kriterien erfüllt sind, Vorrang zum Besuch derselben Einrichtung.

Stand: 01.2018